Chorcolores ist der unverändert frische Chor unter dem Dach der Dortmunder Sportgemeinschaft 1988. Gegründet wurde er allerdings bereits 1986 unter dem Dach des Christlichen Jugenddorfes (CJD) und entstand aus dem Jugendchor Oespel als beschwingtes Gegengewicht zu den etablierten klassischen Chören in Dortmund.

Die ca. 40 Sängerinnen und Sänger bereichern mit ihrer breiten von Singfreude getragenen Palette von Pop-, Swing-, Soul- und Folkloreliedern die Dortmunder Kulturlandschaft.
Im Jahr 2016 feierte der Chor sein 30-jähriges Bestehen. Während dieser Zeit hat er sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Chorszene von Dortmund entwickelt. Der Chor tritt stets a-capella auf. Das erfordert besondere Aufmerksamkeit und Disziplin, da kein begleitendes Instrument die Stimmführung übernimmt.

Konzerte und Auftritte finden vor allem im Dortmunder Westen, aber auch in anderen Städten und sogar mehrfach international statt. Dabei hat sich gezeigt, dass Chorcolores mit seinem anspruchsvollen und mitreißenden Repertoire vokaler Popmusik immer ein Zuschauermagnet ist.

Vor allem aber ist es der Spaß am Singen in der Gemeinschaft, der die Chormitglieder motiviert.
Falls Du auch Lust verspürst, deinen Gesang aus der Enge des Badezimmers zu befreien und mit uns Gleichgesinnten zu teilen, schau doch mal vorbei. Wir proben Montags um 20:00 im evangelischen Gemeindezentrum in Dortmund-Oespel!


Chorleitung

Chorleiter Roger Trost

      geboren 1959 in Dortmund
      Beruf: Sozialarbeiter


      Musikalischer Werdegang

– seit dem 8. Lebensjahr in der Posaunenmusik tätig
– Leiter des Bläserensembles 367 Hertz
– Mitglied im Sinfonischen Blasorchester Do-Ton
– seit 1987 (mit Unterbrechungen) Sänger beim Chor Chorcolores
– von 1996 bis 2003 und wieder ab Mai 2014 Chorleiter von Chorcolores.

Motto:   „Zuerst kommt der Mensch,  dann die Musik!“